Überspringen zu Hauptinhalt
Birgland Classics | Hauptstraße 14 | 92262 Birgland-Schwend | Hotline: +49 9666 1884114

Trabant Universal 1.1 LAST EDITION 444 ORIGINAL 858 km

Vergessener NEUWAGEN mit 800 km wiederbelebt nach über 25 Jahren

In einer Halle in Süddeutschland standen ca. 30 Autos, fast alle aus dem Osten. Über 20 Jahre war keiner mehr drin gewesen! In einer lehmigen Pfütze in der Ecke, auf Paletten aufgebockt stand der hier präsentierte Trabant Last Edition 444 in togaweiß.

Erst als wir die speziellen Embleme und den Tachostand von gerade mal 800 Kilometern sahen, kamen wir auf die Idee, dass es was Besonderes sein könnte.
Wir haben uns darauf entschlossen, den vergessenen Neuwagen zum 30-jährigen Mauerfall Jubiläum 2019 zu restaurieren.
Der 444er wurde ohne Rücksicht auf Kosten in ca. 900 Arbeitsstunden aufwendig, komplett restauriert.

In der OLDTIMER MARKT 12/2019 erschien nach der Restauierung ein sehr detailierter, 8- seitiger Bericht über den hier inserierten Trabant LE 444.

DIE GESCHICHTE DER TRABANT LAST EDITION 444:
In den Jahren 1995/96 bot die Sachsenring Automobiltechnik GmbH die „Last Edition“ zum Verkauf an. Dabei handelte es sich um 444 Stück Trabant 1.1 Universal in der Farbe togaweiß.
Da die Produktion des Trabant bereits am 30. April 1991 eingestellt wurde, mag man sich nun die Frage stellen, wieso fünf Jahre später nochmal neue Trabant verkauft werden konnten. Im Jahr 1991 kaufte ein Importeur aus der Türkei eine große Anzahl 1.1er Trabant. Diese wurden mit dem Zug in die Türkei bis zum Zollhafen der Stadt Mersin geschickt. Ihr Ziel -den Bosporus- erreichten die Autos aufgrund der fehlenden Einfuhrgenehmigung nicht. Kurze Zeit später meldete der Importeur Konkurs an. Somit war für die Fahrzeuge auf dem Zollfreilager von Mersin die Reise erst einmal zu Ende. Unter freiem Himmel, umgeben von einem hohen Zaun standen die Trabis unter Einfluss der salzhaltigen Meeresluft, was nicht ohne Folgen bleiben sollte.
Die Sachsenring Automobiltechnik GmbH holte die Fahrzeuge nach zähen Verhandlungen mit den türkischen Behörden im Jahr 1995 wieder zurück, um sie als Sondermodell LE 444 in den Handel zu bringen. Per Schiff gelangten die Trabant nach Bremerhaven, von wo aus sie per Zug nach Zwickau transportiert wurden. Die Kosten für den Rücktransport trug die Sachsenring Automobiltechnik GmbH. Im Juli 1995 waren die 1.1er wieder zurück in Sachsen. Die Schäden durch die Witterungseinflüsse waren so gravierend, dass man jedes Fahrzeug komplett aufarbeiten musste. Einige Fahrzeuge waren leider nicht mehr zu retten, sodass sie verschrottet wurden und andere nur noch als Ersatzteilspender zu gebrauchen waren.
In den folgenden Monaten wurde die „Last Edition“ durch 29 ehemalige Mitarbeiter des VEB Sachsenring wieder instandgesetzt. Nachdem die Fahrzeuge dann wieder komplettiert wurden, bekamen die 1.1er noch einige besondere Ausstattungsmerkmale um den Wiedererkennungswert der „Last Edition“ zu erhöhen. Zu diesen Ausstattungmerkmalen der 444 letzten Trabis gehören:

  • Kunstledersitze
  • „Einer von 444 Trabant“-Messing Schriftzüge an Front und Heck
  • Blaupunkt-Kassettenradio Greifenstein mit passendem Einbaurahmen
  • Zertifikat über den Erwerb eines der letzten Fahrzeuge

Nachdem die Fahrzeuge überholt waren, standen sie ab dem 11. Oktober 1995 bei der Sachsenring Automobiltechnik GmbH als „Last Edition“ für 19.444,- DM zum Verkauf bereit. Von den letzten 444 sollen noch rund 120 Stück existieren!

Beschreibung und Zubehör

MarkeTrabant
TypUniversal 1.1 LAST EDITION 444
Motor4-Zylinder, 1043ccm, 30 kw
Kilometerstand858 km
BaujahrJuli 1991
Farbetogaweiß
Preisverkauft

Hinweis
Die im Internet gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Der Verkäufer haftet nicht für Irrtümer, Eingabefehler und Datenübermittlungsfehler.

An den Anfang scrollen